Haus zur Blume

Das Haus zur Blume wurde im Jahr 1827 im typischen Biedermeierstil von Zimmermeister Johannes Klee erbaut und hatte verschiedene Funktionen. Lange beherbergte es den Consum-Verein, danach ein Wohnhaus und dann das Bürohaus von Elektro Speicher-Trogen.

Seit 2013 ist es ein Ort der Raum und Platz für die Verwirklichung von neuen kreativen Ideen. So sind in den Räumlichkeiten zwei Läden, ein Café und weitere Angebote beheimatet.

Diese Website gibt Auskunft darüber.